Translate

[UPDATE: Prototyp enthüllt] iBasso DX200 - stimmt jetzt für das Design ab (+ weitere Dinge, die mir anhand der Bilder aufgefallen sind) 🇩🇪


Nach dem Produktions-Stopp von iBassos Erstlings-DAP, dem DX100, welcher gleich als üppig
Kurze Zeit nach dem Ablöser des DX50 sowie DX90, dem DX80, gibt es un eine offizielle Umfrage von iBasso, bei welcher der Nutzer zwischen drei potenziellen Design-Varianten des zukünftigen Flaggschiffes abstimmen kann.

Anhand dieser Bilder lassen sich bereits auf einige Ausstattungsmerkmale des Audio-Players schließen, auf die ich hier nach der Vorstellung der drei Designs und dem Teilen des Umfrage-Links näher eingehen möchte.


Hier nun also die drei potenziellen Design-Ideen, welche iBasso für den DX200 veranschlagt hat:


iBasso DX200
Designvorschlag #1

iBasso DX200
Designvorschlag #2




iBasso DX200
Designvorschlag #3

Abgestimmt werden kann hier: http://curiousbox.net/news/ibasso-dx200-style/


Dass sich iBasso Audio beim Design des Players teils an Design-Elementen von Astell & Kern bedient, ist meiner Meinung nach offensichtlich, aber auch schon DX50 und DX90 hatten eine gewisse Ähnlichkeit mit Modellen aus iRivers High-End Linie, wenngleich nicht ganz so auffällig.
Eine kleine Anlehnung an die Philosophie von Porsche Design meine ich auch zu erkennen.

Die aktuelle Nutzer-Tendenz strebt gen Design #3, wobei mir persönlich #1 ("der Haarschneide-Apparat") am besten gefällt, wofür ich dann schließlich auch gestimmt habe.
Für mich am ansprechendsten fände ich das Design von #1 mit der Rückseite des #3.

Beim User Interface fällt auf, dass dieses dem des DX80 sehr stark ähnelt. Die Renderings befinden sich natürlich noch im Prototypen-Stadium, doch ist davon auszugehen, dass die finale Player-App sich nicht großartig von der jetzigen unterscheiden wird.
Beim zweiten Designvorschlag erkennt man deutlich die für Android typischen Navigationselemente. Eine recht vollwertige Version von Android war auch beim DX100 implementiert, somit wäre es nicht verwunderlich, sofern beim DX200 erneut ein mehr oder weniger aktuelles, nur wenig beschnittenes Android als Betriebssystem zum Einsatz käme und Funktionen wie W-LAN oder Bluetooth mit an Bord wären.

Bei den offensichtlichen Hardware-Eingabeelementen kommt wohl wieder ein komfortabler Touchscreen mitsamt Tasten zur Wiedergabesteuerung zum Einsatz, wobei diese von der Front zur Seite verlegt werden. Auch wird wohl (nach den aktuellen, offiziellen Design-Renderings) zur Regelung der Lautstärke ein Dreh-Rad zum Einsatz kommen. Auch die zwei Speicherkarten-Steckplätze bleiben wohl weiterhin erhalten.
An Anschlüssen, so zeigen es weitere offizielle Design-Renderings von iBasso, wird es wohl die gleichen wie beim DX80 (3,5 mm Kopfhörerausgang, 3,5 mm Line-Out, 3,5 mm Digitalausgang mit Coax und Toslink) geben - damit fiele die große 6,35 mm Buchse des DX100 weg.

Ähnlich wie beim FiiO X7 scheint iBasso wohl beim DX200 auf auswechselbare Verstärker-Module zu setzen, so zumindest deuten es die Schrauben auf der Seite mitsamt dem "Modul" unten auf der Rückseite an. Demnach gäbe es die Möglichkeit, verschieden kraftvolle Verstärker aber auch Lösungen mit "balanced output" je nach Gusto zu tauschen. Vielleicht käme dann auch ein speziell für In-Ears entwickeltes, gänzlich Rausch-freie Modul in die Auswahl; wer weiß.

Man darf gespannt sein.



######### ######## #########


U P D A T E:

Von Designstudie #1 scheint es nun einen Prototypen zu geben. Ob es sich hierbei lediglich um einen Gehäuse-Dummy oder ein voll funktionales Exemplar handelt, ist noch ungewiss, doch zeigt eines der Bilder das vom DX80 bekannte Boot-Logo, weshalb ich davon ausgehe, dass es sich tatsächlich um ein Vorserien-Exemplar handelt (ausschließen kann man dabei natürlich nicht, dass es sich um einen Display-Dummy handelt).
Offiziell bestätigt wurde (neben den zwei Speicherkarten-Steckplätzen) nun auch, dass der DX100-Nachfolger einen USB-C Anschluss erhält.

Die Bilder findet man bei Head-Fi (http://www.head-fi.org/t/791531/what-will-the-new-dx200-look-like-dec-23-new-images-on-page-1) und auf iBassos offizieller Facebook-Seite.


######### ######### #########

UPDATE #2:

iBasso hat die Katze aus dem Sack gelassen und das dritte Design ist nun final, nebst einigen technischen Daten, die der Konzern bekanntgegeben hat (ich berichtete: http://kopfhoerer-lounge.blogspot.de/2016/03/DX200-uveil.html).


######### ######### #########

UPDATE #3:
Entgegen der ursprünglichen Ankündigung von zwei Micro SD-Kartensteckplätzen, die man auch beim Prototyp sehen konnte, hat man sich bei iBasso mittlerweile dazu entschieden, einen dieser zugunsten der Akkulaufzeit wieder zu entfernen. Der Grund dafür sei, dass der RockChip Chipsatz nicht genügend SOC-Schnittstellen für alle Funktionen (Bluetooth, W-LAN, Speichererweiterung, ...) hätte, weshalb ein weiterer "Brücken-Chip" eingesetzt werde, um zwei Kartensteckplätze zu gewährleisten. Dieser verbrauche jedoch zu viel Akku, weshalb man sich, so iBasso, dazu entschied, ihn wieder zu entfernen, weshalb der zweite Speicherkartensteckplatz als Konsequenz entfällt (andere Hersteller, die zwei Speicherkartensteckplätze in ihren Audio-Spielern anbieten, setzen entweder auf andere Chips mit mehr SOC-Schnittstellen oder implementieren weniger Funktionen).

######### ######### #########

UPDATE #4:
iBasso kontaktierte mich und fragte mich, ob ich den DX200 rezensieren wolle.