Translate

Neue Produkte von iBasso Audio (In-Ears, offene Bügelkopfhörer, Verstärker, Audio-Player)?! - [News] 🇩🇪

Wow! Dass iBasso Audio in absehbarer Zeit neue Produkte veröffentlichen würde, war ja bereits bekannt, und so wurde schon ein Ausblick auf den neuen DX200 Audio-Player mit wechselbaren Verstärkermodulen als auch Streaming sowie die hybriden IT03 In-Ears und letztlich den D-Zero MKIII und PB3 DAC-Amp gegeben, inklusive Bildern und Auflistung der technischen Daten.
Ziemlich überraschend kam es wohl für uns alle, mich eingeschlossen, als iBasso auf einem Treffen, dass am 23.07. in Shenzhen stattfand, noch ein paar neue Produkte der Öffentlichkeit präsentierte. Und mit manchen davon hatte wohl kaum jemand gerechnet.
So, wie es momentan scheint, könnten die Chinesen bald auch im stationären Hi-Fi Bereich erfolgreiche und interessante Produkte anbieten.

So, wie es aussieht, strebt iBasso Audio Großes an und plant eine Expansion der Modellpalette. Denn neben den bereits bekannten Produkten, die wohl bald auf den Markt kommen werden (neben den IT03 In-Ears waren auch ein DX200-Prototyp ohne Gehäuse sowie die D-Zero und PB3 DAC-Amps auf dem Event anwesend), trumpfte iBasso gleich mit vier neuen Produkten auf, die wohl die wenigsten erwartet hatten:


Zum einen wurde die Platine eines neuen Audio-Players, der den Namen DX120 tragen wird, gezeigt. Ausgehen kann man bei diesem wohl davon, dass es sich um den Nachfolger des (von mir überaus geliebten) DX90 handelt. iBassos frühere Aussage, der DX80 ersetze sowohl den DX50 als auch DX90, entspräche demnach also nicht mehr ganz der Wahrheit - aber gewohnt ist man das von der Firma eigentlich schon, denn kurz nach der Präsentation des DX50 wurde die baldige Veröffentlichung eines weiteren Produktes (DX90) ebenfalls dementiert.
Über einen DX90-Nachfolger mit den gleichen Eigenschaften (neutral-kühler Sabre-Sound oder gern auch neutral-neutral, extrem geringe Ausgangsimpedanz, kein Rauschen, sehr feinstufige Lautstärkeregelung in 256 Schritten und all die anderen Eigenschaften, die ich am DX90 so liebe) mit zwei Speicherkartensteckplätzen würde ich mich zumindest sehr freuen (die Namensgebung scheint zudem auch logisch: DX50 + 30 = DX80, DX90 + 30 = DX120).

Die noch etwas größere Überraschung war für mich, dass iBasso Audio zwei ohrumschließende und offene Bügelkopfhörer zeigte, von denen einer, der PG1, ein Magnetostat sein könnte (zumindest deutet neben der flachen Gehäuseform der Name darauf hin, denn das "P" könnte für "Planar" stehen).
Ein zweiter Bügelkopfhörer, dessen Name sich anhand der Bilder nicht erkennen lässt, ähnelt dabei (meiner Meinung nach) ein wenig dem Sennheiser HD 800 und scheint zu einem großen Teil aus Aluminium zu bestehen. Das Design zumindest gefällt mir auf den ersten Blick gut.


Und während ich die Bilder sichte und diesen Blogeintrag erstelle, erkenne ich auf der Stellwand im Hintergrund noch ein weiteres Produkt namens DH-50, bei dem es sich um einen stationären Kopfhörerverstärker handeln könnte. Ich spekuliere mal, dass "D" für "digital" stehen und auf einen integrierten DAC hindeuten könnte. "H" könnte dabei für "hybrid" stehen und auf den Einsatz einer Röhrenstufe hindeuten. Ableiten könnte man vielleicht auch, dass irgendwann ein DH-90 oder DH-100 folgt, wenn iBasso das Namensschema seiner Audio-Player für diesen (möglicherweise) Desktop-Verstärker fortführt.